Martin Kleene

Studium in Bielefeld und an der Sorbonne in Paris

Martin Kleene, geboren 1959 in Lingen (Emsland). Nach dem Abitur Studium der Soziologie, Entwicklungsplanung/-politik und Wirtschaftsanthropologie in Bielefeld und an der Sorbonne in Paris, Abschluss als Diplom-Soziologe. Bereits während des Studiums starkes Engagement für Umwelt- und Entwicklungsthemen sowie publizistische Tätigkeit und Öffentlichkeitsarbeit.

Caritas international als erste berufliche Station 

Seine berufliche Karriere startete Martin Kleene 1986 beim Deutschen Caritasverband. Dort baute er die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von Caritas international auf, eine der größten deutschen Hilfsorganisationen, und leitete den Bereich bis 1994.

Geschäftsführender Partner bei Ketchum Pleon

Nach seinem Wechsel Anfang 1995 zu Kohtes Klewes (heute: Ketchum Pleon) war er für dieses Beratungsunternehmen als Geschäftsführer, als Gesellschafter der Holding sowie der von ihm 1998 mitgegründeten Kohtes Klewes München GmbH tätig. Er beriet namhafte Unternehmen und Institutionen bei strategischen und operativen Kommunikationsfragen und wurde dafür zusammen mit seinen Teams mehrfach national und international ausgezeichnet.

Gründung von Kleene Consulting und Konzentration auf Nachhaltigkeit

Ende 2001 verließ Martin Kleene Kohtes Klewes, um sein eigenes Beratungsunternehmen, Kleene Consulting, in München zu gründen. Er konzentrierte sich danach auf persönliche Beratungsmandate. Seine langjährigen Erfahrungen in verschiedensten Bereichen bringt Martin Kleene mittlerweile ausschließlich in nachhaltige Projekte ein. Zu seinen Schwerpunkten gehört neben der Entwicklung von Nachhaltigkeits- und Kommunikationsstrategien die soziale Dimension von Nachhaltigkeit, insbesondere Arbeits- und Sozialstandards.

Kleene und Wöltje gründen Beratung

2009 gründete Martin Kleene zusammen mit Gregor Wöltje die auf Nachhaltigkeit spezialisierte Unternehmensberatung KleeneWöltje (WKKW GmbH). Das Unternehmen wurde 2012 mit der Kleene Consulting GmbH verschmolzen. Kleene und Wöltje arbeiten bei ausgewählten Projekten auch weiterhin zusammen.

Publikationen und Lehraufträge

Martin Kleene veröffentlichte 2009 zusammen mit Gregor Wöltje das Buch "Grün. Schlau. Sexy. Wie Nachhaltigkeit unwiderstehlich wird und warum kein Weg daran vorbeiführt". Seit 1997 hat Martin Kleene Lehraufträge an Universitäten im Bereich Kommunikationswissenschaften, so auch von 2001 bis 2012 am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung (IFKW) der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Mitgründer von Utopia und diverse Beiratstätigkeiten

Martin Kleene ist in verschiedenen Beiräten tätig. Als Experte für soziale Fragen unterstützt er die REWE Group bei der Umsetzung ihres anspruchsvollen Labels "Pro Planet". Er ist Mitglied des "Q4 Beirates" von Nestlé Deutschland, bei dem es um Themen zu Nachhaltigkeit. Ernährung und Qualität geht. Weitere Beiratsmandate betreffen den N-Kompass, ein Internetportal zur Unterstützung nachhaltigen Wirtschaftens bei mittelständischen Unternehmen sowie die Konsumgütermesse Ecostyle der Messe Frankfurt. Er ist Mitglied des Kuratoriums der Utopia Stiftung und hat Utopia, Deutschlands größte Internetplattform für nachhaltigen Konsum und nachhaltigen Lebensstil, 2007 mitgegründet.

Noch mehr Informationen über Martin Kleene

Die Website www.kleene.com bietet einen Überblick über die Unternehmungen und Projekte von Martin Kleene. Dort gibt es auch ein Video mit einem Interview sowie das komplette Buch "Grün.Schlau.Sexy" zum Blättern in der Originalversion.